Veranstaltungen

Erfolgreiche Begleithundeprüfung

Bei (zu) gutem Wetter absolvierten am Sonntag, den 27. Mai, insgesamt 8 Teams unseres Vereins eine Begleithundeprüfung (BH) nach den Richtlinien des DVG. Zur Abnahme der Prüfung war der Leistungsrichter Jens Siemers aus Ganderkese angereist. Prüfungsleitung hatte Ursula Berends, die die Teams in den vergangenen Monaten „gedrillt“ hatte.

Mmmmmh. Wie war das doch noch gleich?

Zunächst mussten die Hundeführer den theoretischen Teil in Form eines Fragebogens beantworten. Nicht nur wegen der Temperaturen, die am frühen Morgen bereits im mittleren 20°-Bereich waren, kamen die Teilnehmer bei der einen oder anderen Frage des Sachkundenachweises doch etwas ins Schwitzen.

 

Im Anschluss an die theoretische Prüfung, die von allen Teilnehmern erfolgreich absolviert wurde, wurde von Jens Siemers die Unbefangenheit der Hunde überprüft. Der Mikrochip (und damit die Identität) jeden Hundes wurde überprüft. Alle Teams mussten danach auch in quirligen und stressigen Situationen einen kühlen Kopf bewahren. Auch diesen Prüfungsteil absolvierten alle Teams mit Bravour.

Anschließend gingen die Teams jeweils in 2-er Gruppen auf den Laufparcour. In diesem Prüfungsteil soll der Hund beweisen, dass er sowohl mit als auch ohne Leine oder ähnlichen Hilfsmitteln bei seinem Hundeführer gehen kann und zwar „Fuß“, das heißt ganz dicht am linken Knie seines Hundeführers. Während ein Hund mit seinem Hundeführer das Laufschema abarbeitet, muss der andere Hund am Platzrand in der Ablage bleiben, während sein Hundeführer etwa 30 Schritte entfernt steht. Leider zeigten sich hier Bruno und Balu beide wieder von ihrer starrköpfigen Seite mit dem Resultat, dass sie mit ihren Hundeführerinnen bei der nächsten BH-Prüfung nochmal antreten dürfen.

Das klappt ja wie am Schnürchen!
 
Erst links gucken, Herbert!

Im abschließenden Verkehrsteil in Thuine bewahrten die verbleibenden 6 Teams die Ruhe. Jogger und klingelnde Radfahrer ließen die Hunde „kalt“, obwohl das Thermometer inzwischen knapp unter der 30°-Marke angekommen war.

 
Geschafft!

Unter dem Beifall der Zuschauer und Vereinsmitglieder fand die Begleithundeprüfung mit der Ehrung aller acht Teams einen würdigen Abschluss.

Vielen Dank an die Helfer im Vorder- und Hintergrund, die den reibungslosen Ablauf der Prüfung ermöglicht haben.